„Wie fordere ich ausstehende Rechnungen bei meinen Kunden ein? Kann ich dabei automatisch zusätzliche Verzugsgebühren erheben?“ – Teamleader sorgt für einen reibungslosen Ablauf.


Zinsen und Mahngebühren einfordern

Es ist möglich, einen bestimmten Prozentsatz oder einen Festbetrag für offene Rechnungsforderungen festzulegen.


Navigieren Sie zu:

Einstellungen > Firmeninformationen > Stift-Zeichen (rechts neben Ihrem Firmenzeichen) > Pop-Up: Firmeninformationen angeben: bearbeiten > Zahlungsinformationen: Erweiterte Optionen > Entsprechende Informationen ausfüllen > Speichern






Zinsen und Verspätungsgebühren in Rechnung stellen

Ausgangspunkt: Eine Rechnung mit dem Status „überfällig“.


Navigieren Sie zu:

Rechnungen > Wählen Sie die entsprechende Rechnung aus > Inkasso (dieser Button kann nur genutzt werden, wenn die Rechnung in Ihrem Teamleader-Account als „überfällig“ angezeigt wird) > Pop-Up: Auswahl: Verzugszinsen anwenden (JA) oder Mahngebühr (dies bezieht sich auf die zuvor festgelegten Voreinstellungen) > Speichern






Die Gebühr wird automatisch der Rechnung hinzugefügt. Senden Sie Ihren Kunden eine weitere Erinnerung um den neuen Betrag einzufordern oder nehmen Sie die folgenden Voreinstellungen vor:


Automatisierte Erinnerungsschreiben

Navigieren Sie zu:


Einstellungen > Rechnungen > Scrollen Sie bis: Automatische Erinnerungen > + oder bestehende Voreinstellungen bearbeiten > Wählen Sie die entsprechenden Grundeinstellungen aus: Zum Beispiel: Nach wie vielen Tagen soll eine Erinnerung gesendet werden? Welche Standardvorlage soll hierbei genutzt werden? > Speichern


Zinsen und Verspätungsgebühren entfernen

Natürlich können Sie die zunächst geforderten Gebühren zu jeder Zeit manuell entfernen.

Navigieren Sie zu:


Rechnungen > Entsprechende Rechnung auswählen > Inkasso > Einstellungen manuell deaktivieren > Speichern

Dieser Artikel war hilfreich für 7 Personen. Ist dieser Artikel hilfreich?