Jeder, der Angebote oder Rechnungen in andere Länder oder in eine andere Sprachregion verschickt, möchte natürlich gerne, dass die Beschreibungen der Artikel in der Zielsprache erscheinen. Dann weiß der Kunde direkt, worum es geht.


Natürlich ist es nicht sinnvoll all Ihre Produkte mehrmals unter verschiedenen Namen anzulegen, denn das führt lediglich zu Verwirrungen und unnötiger Arbeit. Glücklicherweise bietet Teamleader eine simple Möglichkeit, um Ihre Produktnamen zu übersetzen.


Und so funktioniert es:


1. Benutzerdefiniertes Feld erstellen

Sie gehen zu Einstellungen > Benutzerdefinierte Felder > +




Hinweis: Stellen Sie hierbei sicher, dass Sie den Sprachcode richtig eintragen. Für mehr Information darüber, klicken Sie bitte hier. Wenn dieser Sprachcode nicht richtig eingetragen ist, dann erkennt Teamleader diese Feld nicht als Übersetzung.

Erstellen Sie das Feld auf dem Level "Produkt" und beim Typ entscheiden Sie sich für "Einzeiliger Text". Unter "Erweiterte Optionen" erstellen Sie die Gruppe "Translations" und fügen alle verschiedenen benutzerdefinierten Felder für die unterschiedlichen Sprachen an diese Gruppe hinzu.


2. Übersetzungen eintragen

Wenn Sie nun zum Modul "Produkte" gehen, dann haben Sie die Möglichkeit diese benutzerdefinierten Felder auszufüllen. Tragen Sie die gewünschte Übersetzung für jeden Artikel in das entsprechende Feld ein und klicken Sie auf "Speichern".




Übersetzungen der langen Beschreibung

Für die langen Beschreibungen gilt dasselbe Prinzip. Um diese übersetzt auf Ihren Angeboten oder Rechnungen erscheinen zu lassen, gehen Sie erneut zu Einstellungen > Benutzerdefinierte Felder > + und erstellen ein benutzerdefiniertes Feld.




Wichtig dabei ist, dass Sie hier als Name "Description Sprachcode" und als Typ "Mehrzeiliger Text" auf Produktniveau auswählen.


3. Angebot oder Rechnung in einer anderen Sprache erstellen

Wenn Sie nun ein Angebot oder eine Rechnung für einen nicht deutschsprechenden erstellen möchten, dann übersetzt diese Teamleader basierend auf der Sprache des Kontakts oder der Firma. Daher ist es wichtig auf diese Einstellung zu achten, wenn Sie einen Kontakt oder eine Firma speichern. Wenn das auf Deutsch eingestellt ist, dann verwendet Teamleader die ursprünglichen Artikelnamen.




Wenn Sie nun eine Position auf Ihr Angebot oder Ihre Rechnung setzen möchten, dann suchen Sie einfach nach dem ursprünglichen Namen, Teamleader übersetzt den Artikel dann ganz automatisch!



Dieser Artikel war hilfreich für 16 Personen. Ist dieser Artikel hilfreich?