Produkte über Import hinzufügen

Ebenso wie Sie Kontakte und Firmen in Teamleader importieren können, können Sie auch eine Liste mit Ihren Produkten über einen Import hinzufügen. So müssen Sie nicht jedes Produkt manuell eingeben. Gehen Sie zur Produktseite, wo Sie die Schaltfläche ‘Import’ sehen. Wenn Sie darauf klicken, erscheint ein Pop-up mit verschiedenen Optionen, um Produkte in Teamleader zu importieren.




Daten importieren

Sie sehen ein graues Feld und daneben eine Schaltfläche zum Auswählen einer Datei. Sie haben folgende Möglichkeiten: entweder kopieren Sie eine Liste aus Excel oder einem anderen Tabellenkalkulationsprogramm und fügen sie in dieses graue Feld ein, oder Sie laden direkt eine Datei im XLS, XLSX oder CSV Format hoch.


Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Daten zu kopieren und einzufügen, müssen Sie dafür sorgen, dass jeder Datensatz (jede Eingabe) auf einer anderen Zeile steht. Beim Kopieren aus einer Excel-Datei geht dies normalerweise problemlos.


Limits

Beim Importieren müssen Sie die folgende Einschränkungen berücksichtigen. Beim Kopieren und Einfügen von Daten direkt in das graue Feld, sind Sie an ein Limit von 5 Millionen Zeichen gebunden. Wenn Sie eine Datei hochladen, darf diese nicht größer als 5 MB sein. In jedem Fall darf Ihre Datei nicht mehr als 35000 Reihen und 200 Spalten enthalten.


Im folgenden Schritt müssen Sie die richtigen Felder zu den Kolonnen Ihrer Liste auswählen.




Beim Importieren von Produkten gibt es einige Bedingungen, die Ihre Datei erfüllen muss, damit der Import gelingt. Ist dies nicht der Fall, gibt das System eine Fehlermeldung, und Sie müssen Ihre Datei anpassen:


  • Wenn Sie mit dem Feld „ID“ arbeiten, wird vorausgesetzt, dass jede ID nur ein einziges Mal in der Datei vorkommt. Ist dies nicht der Fall, erhalten Sie eine Fehlermeldung unter Angabe der ID’s, die mehrmals vorkommen.
  • Falls Sie keine ID verwenden, muss der Name eines Produkts eindeutig sein, andernfalls ist es unmöglich, die verschiedenen Produkte voneinander zu unterscheiden. Auch hier zeigt das System an, welche Namen mehrmals und wie oft vorkommen.
  • Für nicht-leere Reihen muss mindestens das Feld „Name“ oder das Feld „ID“ ausgefüllt sein.
  • Für Preise, Einkaufspreis und Vorrat wird eine Fehlermeldung ausgegeben, wenn die Datei nicht-numerische oder negative Werte enthält.


Falls Sie ebenso die Lieferanten Ihrer Produkte in Teamleader importieren möchten, dann geben Sie, falls es sich um eine Firma handelt, den Firmennamen an und den Vor- und Nachnamen bei einem Kontakt. Teamleader koppelt dies dann automatisch mit bestehenden Kontakten bzw. Firmen. Wird der Kontakt oder die Firma nicht gefunden, dann wird eine Firma mit dem von Ihnen angegebenen Namen erstellt.

Für die untenstehenden zwei Felder können Sie beim Importieren Ihrer Datei einen Standardwert angeben, der verwendet wird, falls dieses Feld in Ihrer Liste nicht ausgefüllt ist. Diese Felder werden also in Ihrer Datei nicht benötigt, wenn sie immer dieselben sind (z. B. wenn alle Ihre Produkte den MwSt-Prozentsatz 21 haben).




Abteilungen: Sie können Ihr Produkt an eine bestimmte Abteilung koppeln, indem Sie den Namen dieser Abteilung als Wert eingeben.

MwSt-Tarife: hier werden folgende Werte akzeptiert: „0“, „6“, „12“, „21“, für die jeweils üblichen MwSt-Tarife. Ferner gibt es folgende Sondercodes:


  • CM: Innergemeinschaftlich
  • VP: Vertragspartner
  • EX: Außerhalb Europas
  • VCMD: Innergemeinschaftliche Dienste


Benutzerdefinierte Felder

Sie können direkt beim Import benutzerdefinierte Felder erstellen. Davon raten wir jedoch ab, da Sie dabei den Typ des benutzerdefinierten Feldes nicht wählen können. Ein bei einem Import hinzugefügtes benutzerdefiniertes Feld ist immer vom Typ "Einzeilliger Text". Es ist daher besser erst die benutzerdefinierten Felder unter Einstellungen > Benutzerdefinierte Felder zu erstellen und diese dann beim Import auszuwählen.


Etwas schiefgegangen?

Ist beim Import etwas schiefgegangen? Nach einem Import erscheint ein extra Widget mit dem "Import" auf der Übersichtsseite der Produkte, wo Sie den Import bestätigen oder rückgängig machen können. Dieses Widget verschwindet erst, wenn Sie den Import bestätigt haben. Achtung: Wenn Sie den Import rückgängig machen, werden nur Produkte gelöscht, die hinzugefügt wurden. Änderungen an bestehenden Produkten können nicht mehr rückgängig gemacht werden!




Beispiel

Hier können Sie ein Beispiel, wie eine Excel-Datei aussehen muss, herunterladen:

Beispiel_Produkte

Dieser Artikel war hilfreich für 14 Personen. Ist dieser Artikel hilfreich?