Unser Ziel ist es, alles auf einem Fleck zu sammeln, um so effizienter arbeiten zu können. Dies ist auch der Grund, warum wir Ihnen die Option anbieten, Ihr Tracking, also alle Aktionen oder Notizen, die Sie bei einem Kunden gespeichert haben, in Teamleader zu importieren. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie alles, was vor Teamleader geschehen ist, am richtigen Ort wiederfinden können.


Sie sollten jedoch darauf achten, dass Ihr Dokument (CSV oder Excel Format) bestimmte Informationen in einer strukturierten Art und Weise enthalten muss. Im folgenden Artikel wird beschrieben, wie ein solches Dokument aussehen sollte.


Wenn Ihr Dokument dann die richtige Form hat, dann schicken Sie es gemeinsam mit Ihren Login Daten an unseren Support sodass unser Support Team Ihre Daten dann letztendlich importieren kann.

Hinweis: Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie Ihr Passwort abzuändern bevor Sie es weiterleiten.


Wichtige Hinweise: Wenn Sie Tracking importieren, dann können dadurch zwar neue Einträge hinzugefügt, bereits bestehende Einträge aber nicht angepasst werden. Davon abgesehen funktioniert ein Import von Tracking auf dieselbe Weise wie ein Import von Kontakten oder Firmen: Die Spalten in Ihrem Dokument müssen den passenden Feldern zugeordnet werden. Auch die Option den Import ungeschehen zu machen ist für etwa zwei Wochen verfügbar.


Hinweis: Es besteht auch die Möglichkeit, alle bereits abgelaufenen Besprechnungen, die Sie in Ihrem Google Kalender gespeichert haben, zu importieren. Dazu müssen Sie Ihren Google Kalender in eine Dokument vom Format ICS importieren. Um herauszufinden, wie das funktioniert, klicken Sie am Besten hier. Anschließend konvertieren Sie dieses ICS Dokument in ein CSV Dokument. Hier wird erklärt, wie das gemacht werden kann.


Import Dokument

Allgemein kann Tracking für die folgenden Niveaus importiert werden:

  • Kontakte
  • Firmen
  • Produkte
  • Deals
  • Projekte
  • Rechnungen


Hinweis: Wenn Sie Notizen für verschiedenen Niveaus importieren möchten, dann müssen diese in separaten Dokumenten bereitgestellt werden, z.B. ein Dokument für den Import von Tracking auf Rechnungsniveau und ein Dokument für den Import von Tracking auf Kontaktniveau.


Erforderliche Spalten

  • Titel: Titel der ausgeführten Aktion. Wenn dieser Titel länger als eine Zeile ist, dann wird dieser abgeschnitten und der komplette Text wird bei der Beschreibung des Items gezeigt.
  • Felder, um den Eintrag einem Objekt zuzuordnen: Hierbei gibt es mehrere Optionen
    • Benutzerdefiniertes Feld
    • Projektnummer
    • Im Fall von Firmen: Firmenname
    • Hinweis: Eine auf dem Namen basierende Zuordnung ist lediglich für den Import auf Firmenniveau möglich.

Optionale Spalten

  • Datum: Datum des Eintrags. Wenn dieses Feld leer gelassen wird, dann wird das heutige Datum gewählt (empfohlenes Datumsformat: yyyy-mm-dd hh:mm)
  • Lange Beschreibung: Längere Beschreibung der ausgeführten Aktion
  • Nutzer: Aktiver Teamleadernutzer, der die Aktion ausgeführt hat
  • Typ des Eintrags: Sie können eine der folgenden Optionen wählen (EN)
    • Note
    • Email
    • Call
    • Meeting