Um loszulegen, müssen Sie das Ticketing-System konfigurieren und Ihre E-Mails an das Ticketing-System weiterleiten. In Teamleader haben Sie insgesamt drei Möglichkeiten, um ein Ticket zu erstellen, also lohnt es sich also zu überprüfen, welche Optionen am Besten in Ihren täglichen Prozess passen könnten. Die Vorteile der Verwendung des Ticket-Systems sind, dass die Tickets einen direkten Link zu einem Kontakt oder einer Firma in Ihrem CRM bieten. Darüber hinaus können Sie ein Ticket auch einem Projekt zuweisen, damit alles immer in einem Augenaufschlag sichtbar ist. Wenn Sie weitere Informationen innerhalb eines Tickets benötigen, dann haben Sie immer die Möglichkeit, benutzerdefinierte Felder zu erstellen.


Wenn Ihr Ticketing-System dann eingerichtet ist, können Sie Ihre Kommunikation effizienter gestalten, indem Sie Ihrem Kunden direkt antworten, indem Sie eine interne Notiz an einen Kollegen senden oder indem Sie das Ticket an einen Dritten weiterleiten.. Alles ist möglich und leicht abzurufen, da alle Vorgänge in einem Ticket gespeichert werden. #WorkSmarter. Die noch nicht abgeschlossenen Tickets finden Sie im Ticketing-System, in der Detailseite des jeweiligen Ansprechpartners oder der jeweiligen Firma oder ggf. innerhalb des verknüpften Projektes. Die geschlossenen Tickets sind noch im Ticketing-System verfügbar und werden bei den Aktivitäten des jeweiligen Ansprechpartners oder der Firma erwähnt.


Den letzten Teil rund um unser Ticketing-System finden Sie hier: Getting started: Welche Berichte gibt es rund um Tickets?