Personenbezogene Daten sind alle Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, die zu deren Identifikation führen kann.

  • Vor- und Nachname
  • Telefonnummer
  • Privatadresse
  • Geschlecht und Nationalität
  • Bankverbindung
  • medizinische Informationen
  • alle Daten, die sich auf persönlicheInteressen und Neigungen beziehen
  • E-Mail-Adresse wie vorname.nachname@unternehmen.com
  • Website-Verhalten
  • Ausweisnummer
  • Standortinformationen (z.B. GPS)
  • IP-Adresse (Internet-Protokoll-Adresse)
  • Cookie-ID
  • Werbe-ID auf Ihrem Telefon (also eineeinmalige ID für jedes Mobilgerät, dasAd-Netzwerke nutzen, um gezielte Werbunganzuzeigen)

Hinweis: Auch Fotos zählen als persönliche Daten, Sie können also nicht einfach Fotos verbreiten ohne die Zustimmung der betroffenen Personen.


Beachten Sie bitte, dass es eine besondere Kategorie personenbezogener Daten gibt: sensiblepersonenbezogene Daten. Hierzu zählen beispielsweise Gesundheitsdaten, Daten zur rassischen oderethnischen Herkunft, zu politischen Meinungen, zu religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, zurGewerkschaftszugehörigkeit oder genetische und biometrische Daten (z.B. Fingerabdruck). Finanzdatenzählen nicht zu den sensiblen Daten. Wenn ein Unternehmen sensible Daten verarbeitet, müssen besonderetechnische Sicherheitsmaßnahmen vorgenommen werden, um diese Daten besonders zu schützen.