Wie Sie vielleicht wissen, können Sie mit Zapier Teamleader mit mehr als tausend anderen Apps verknüpfen. Eine der interessantesten Möglichkeiten hier ist die Verknüpfung Ihres Online-Formulars mit Ihrem CRM sowie Ihren Deals. Auf diese Weise können Sie jeden Formularantrag automatisch in einen neuen Kontakt, eine verbundene Firma und einen Deal umwandeln. Sie brauchen dafür nicht einmal Entwicklungsfähigkeiten. In diesem Artikel erfahren Sie alles über:


  • Die Formulare, die mit Teamleader verknüpft werden können
  • Die Schritte, die Sie ausführen müssen, um Ihr Formular mit Teamleader zu verknüpfen


Welche Formulare können Sie wählen?


Dies sind die am häufigsten verwendeten Formularintegrationen, die mit Teamleader verknüpft werden:

  • Typeform
  • Google Forms
  • Gravity Forms
  • Wufoo
  • Jotform
  • Formstack
  • Ninja Forms
  • Zoho Forms
  • Linkedin Lead Gen Forms
  • WP Forms


Haben Sie das gewünschte Formular nicht gefunden? Zapier bietet einige zusätzliche Formularintegrationen an, die Sie hier finden können.


In diesem Beispiel verwenden wir Google Forms. Wir empfehlen Ihnen, die in diesem Artikel beschriebene Reihenfolge von Auslösern und Aktionen zu verwenden, um den bestmöglichen Workflow und die maximale Anzahl verfügbarer Felder zu erhalten.


Welche Schritte sollten Sie unternehmen?


Bevor wir die Integration installieren können, benötigen wir ein Zapier-Konto. Abhängig von der Anzahl von Zaps und Aufgaben, die Sie erstellen möchten, sollten Sie deren Preisplan überprüfen.


1. Wählen Sie die erste App, Trigger & Test


Bevor wir Google Forms als erste App auswählen, stellen wir sicher, dass wir ein Formular mit mindestens einer Antwort haben (die wir selbst einsenden können). Die folgenden Felder können bei der Integration in Teamleader hilfreich sein:


  • Kontaktname
  • Kontakt-E-Mail
  • Kontakt-Telefon
  • Firma
  • Interesse (Deal-Titel)
  • Budget (des Deals)
  • Kommentare


Stellen Sie sicher, dass Sie bereits beim Erstellen des Formulars den richtigen Feldtyp ausgewählt haben. Wenn Ihr Kunde einen falschen Wert eingeben kann (z. B. Text in einem Telefonnummernfeld), werden die Daten nicht in Teamleader gespeichert (genauso wie Sie in der Teamleader-Oberfläche auch keinen Text in einem Telefonnummernfeld speichern können) ).


Unabhängig der Testantwort muss das Formular auch mit einer neuen Tabelle (Spreadsheet) verknüpft sein. Um ein Formular mit einer Tabelle zu verknüpfen (in der die Antworten gesammelt werden), klicken Sie einfach auf diese Schaltfläche auf der Antwortseite Ihres Formulars. Dies ist die Tabelle, die Sie mit Teamleader verknüpfen.



Wir können jetzt in Zapier loslegen. Wir wählen zuerst Google Forms aus dem Dropdown-Menü:



Anschließend wird der Zap mit jeder neuen Formularantwort ausgelöst (Trigger). Wir speichern dann und fahren fort:




Sobald ein Trigger ausgewählt wurde, können wir unsere erste Phase testen. Zu diesem Zweck fordert Zapier uns auf, ein vorhandenes Google-Konto zu verknüpfen, um zu erfahren, über welche Formulare wir reden. Verbinden Sie Ihr Google-Konto und fahren Sie fort.




Sobald die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde, können Sie ein Spreadsheet auswählen (dies ist die mit Ihrem Formular verknüpfte Tabelle). Im "Worksheet" -Feld müssen Sie lediglich "Form Responses 1" auswählen.



Nachdem das Worksheet verlinkt wurde, ruft Zapier die Antworten ab, die Sie für Ihren Test verwenden können. Wählen Sie einfach die erste "Response A" aus und fahren Sie fort. Wir gehen jetzt zum zweiten Schritt!



2. Wählen Sie die zweite App, Aktion und Vorlage aus: Kontakt erstellen


Wählen Sie Teamleader als Ihre zweite App. Immerhin sollte hier die Formularinformationen gespeichert werden.



Sie können jetzt eine bestimmte Aktion auswählen.


Hinweis: In diesem Schritt ist es wichtig zu wissen, dass Sie mehrere Aktionen nacheinander erstellen können. Die Anzahl der Schritte innerhalb eines Zaps hängt jedoch von Ihrer Zapier-Lizenz ab. Wenn Sie über eine kostenlose Lizenz verfügen, können Sie nur eine Aktion auswählen (vorzugsweise "Firma erstellen" oder "Kontakt erstellen"). Wenn Sie über eine kostenpflichtige Lizenz verfügen, können Sie mehrere Aktionen ausführen (z. B. "Kontakt erstellen", "Firma erstellen", "Kontakt mit Firma verknüpfen" und "Deal erstellen"). In unserem Szenario wählen wir einen mehrstufigen Zap. Wenn Sie über eine kostenlose Zapier-Lizenz verfügen, können Sie nur eine der in diesem Artikel beschriebenen Aktionen ausführen.


Wir wählen zunächst die Aktion "Kontakt erstellen" aus:



Nachdem wir dies getan haben, verbinden wir unseren Teamleader-Account und fahren fort:



Im folgenden Schritt fordert Zapier uns auf, eine Vorlage zu definieren, wie eine normale Antwort aussehen würde. Was wir hier im Wesentlichen tun, ist die Definition des Werts für jedes Feld, das wir aus unserem Formular in unser Teamleader-Konto exportieren möchten. Hier verwenden wir die Testantwort unseres Formulars: Indem wir diese Werte zu jedem Feld hinzufügen, sagen wir Zapier im Wesentlichen, wo er jede Information finden kann.


Um die richtigen Testantworten auszuwählen, klicken Sie rechts neben jedem Feld auf die Schaltfläche "Insert a field". Sie sehen eine Dropdown-Liste der Formularantworten, aus der Sie den richtigen Wert auswählen können.



Sie tun dies grundsätzlich für jedes Feld, das auch in Ihrem Formular erwähnt wird. Beispiel: Wenn Sie den Kunden nicht nach seiner Umsatzsteuer-Identifikationsnummer im Formular fragen, lassen Sie das Feld "Umsatzsteuer" in Ihrer Vorlage leer.


Wenn Sie ein Feld manuell ausfüllen (ohne eine Testantwort auszuwählen), werden diese Informationen auf jeden Eintrag angewendet, der an Teamleader gesendet wird. Beispiel: Wenn Sie die Sprache "en" eingeben, hat jeder neue Kontakt, der mit diesem zap erstellt wurde, die Sprache "Englisch" in Teamleader.


Der letzte Teil der Vorlage betrifft die benutzerdefinierten Felder, die Sie in Teamleader speichern möchten. Dies könnte der schwierigste Teil des Einrichtens dieses Zaps sein, also zoomen wir kurz ein:


Bei der Identifizierung von benutzerdefinierten Feldern müssen Sie Zapier Folgendes angeben:

  • Die Teamleader-ID des benutzerdefinierten Feldes, über das Sie sprechen
  • Ein Testwert aus Ihren Formularantworten


Beide müssen genau so registriert werden, wie es Zapier Ihnen sagt.

Dieser Artikel beschreibt, wo Sie die Teamleader-ID jedes Ihrer benutzerdefinierten Felder finden können.


Nachdem Sie alle relevanten Felder ausgefüllt haben, können Sie diesen Schritt testen. Dies bedeutet, dass Zapier die Formularantworten als neuen Kontakt an Teamleader sendet. Wenn alles gut geht, ist dies Ihre erste Kontaktaufnahme durch Zapier!


3. Wählen Sie die dritte App, Aktion und Vorlage aus: Firma erstellen


Wählen Sie Teamleader als dritte App und wählen Sie die Aktion "Firma erstellen". Befolgen Sie genau das gleiche Verfahren wie bei der Aktion "Kontakt hinzufügen".


4. Wählen Sie die vierte App, Aktion und Vorlage aus: Verknüpfen Sie einen Kontakt mit einer Firma


In diesem Schritt stellen wir sicher, dass die Kontakte und Firmen, die über das Formular eingehen, in Ihrem Teamleader CRM tatsächlich verknüpft sind. Die Felder in dieser Vorlage sind sehr begrenzt, aber Sie werden feststellen, dass zwei von ihnen eine ID aus einem früheren Schritt benötigen (der Kontakt und die Firma, die Sie beim Testen der Schritte zwei und drei erstellt haben). Sie können die ID direkt auswählen, indem Sie auf die Schaltfläche rechts neben Ihrem Feld klicken:





Nachdem Sie das erforderliche Feld ausgefüllt haben, testen Sie diesen Schritt und beachten Sie, dass der zuvor erstellte Kontakt und die Firma jetzt in Teamleader verlinkt sind.


5. Wählen Sie die fünfte App, Aktion und Vorlage aus: Deal erstellen


Wählen Sie im letzten Schritt Ihres Zaps Teamleader als App aus und wählen Sie die Aktion "Deal erstellen". 


Testen Sie abschließend diesen Schritt, um herauszufinden, ob Ihr zuvor erstellter Kontakt und Ihr Unternehmen nun mit diesem neuen Deal verknüpft sind und ob alle Informationen korrekt übermittelt wurden. Ist dies der Fall, ist Ihr zap fertig und jede neue Formularübergabe erstellt einen neuen Kontakt, der mit einer Firma verbunden ist, die mit einen Deal verknüpft wurde. Alle Felder werden entsprechend der Art und Weise, wie Sie Ihre Vorlagen eingerichtet haben, synchronisiert.