Webformulare sind eine praktische Methode, um Kundendaten zu sammeln. Verwenden Sie Web2Lead, um automatisch Ihrem Teamleader-Konto alle Informationen hinzuzufügen, die potenzielle Kunden eingeben. So können Sie in Ihren Webformularen kundenspezifische Fragen verwenden und sicherstellen, dass alle Daten richtig gespeichert werden.


Und es gibt mehr: für jedes ausgefüllte Formular kann in Ihrem CRM ein neuer Deal hinzugefügt werden. So können Sie bei Ihren potenziellen Kunden schneller nachhaken. Sie brauchen nur Ihrer Website ein Unbounce-Kontaktformular hinzuzufügen.


Wie richten Sie Ihre Teamleader-Integration in Unbounce ein?

Navigieren Sie zu Teamleader-Marktplatz oder klicken Sie auf Ihr Profilbild in der rechten oberen Ecke > Integrationen. Hier können Sie die Suchleiste verwenden, um die Unbounce-Integration zu finden. Wenn Sie andere Web2Lead-Integrationen finden wollen, klicken Sie auf die „Web2Lead“-Kategorie in der Seitenleiste. Für eine Integration von Unbounce in Ihr Teamleader-Konto wählen Sie Hinzufügen. Sobald Sie die Verbindung hergestellt haben, wählen Sie den für die Erstellung des Formulars gewünschten Anbieter.


Ein Formular mit Unbounce erstellen

Wenn Sie ein neues Formular erstellen, können Sie aus einer Anzahl vorgefertigter Vorlagen wählen oder Ihr eigenes Design verwenden. Geben Sie Ihrer Vorlage einen Namen und schon können Sie beginnen.


Vorlagen bieten meistens schon mindestens ein Feld an. Um mehr Felder hinzuzufügen, müssen Sie auf sie doppelklicken. Ein Pop-up mit allen möglichen Ausfüllfeldern, die dem Formular hinzugefügt werden können, erscheint. Damit Ihre Daten sauber bleiben, verwenden Sie am besten einzeilige Textfelder, z. B. indem Sie Vor- und Nachnamen trennen.


Erlaubte Felder

Hier finden Sie eine Liste mit allen möglichen Feldern, die Teamleader aus Ihrem Formular importieren kann. Nur über diese Felder können Ihre Daten korrekt in Teamleader integriert werden, daher müssen Ihre Felder den entsprechenden Namen bekommen.


Neue Formulare mit Teamleader verknüpfen

Sobald Sie Ihr Formular erstellt haben, müssen Sie es noch mit Ihrem Teamleader-Konto verknüpfen. Gehen Sie zu Integrationen > Hinzufügen > Einstellungen > Verbindung mit neuem Formular und geben Sie den Formularnamen ein. Unten haben Sie die Möglichkeit, einen Mitarbeiter zuzuordnen, der jedesmal eine Benachrichtigung bekommt, wenn das Formular ausgefüllt wird. Sie können neuen potenziellen Kunden auch ein Label hinzufügen, um sie leichter in Segmente aufzuteilen, und die Option aktivieren, um für jedes eingeschickte Formular einen neuen Deal zu erstellen.


Speichern Sie Ihr Formular, um die Webhook-URL abzurufen, die Teamleader mit Ihrem Unbounce-Konto verbindet. Kopieren Sie den Link und gehen Sie zurück in Ihr Unbounce-Konto für eine Übersicht aller Ihrer Formulare. Klicken Sie auf das Formular, das Sie verknüpfen wollen und wählen Sie „Einfache Formularintegrationen“ > WebHook konfigurieren. Jetzt können Sie den Link, den Sie in Teamleader kopiert haben in das betreffende Feld einfügen.




Verwenden Sie Feldzuordnung für die Bearbeitung Ihres Webhooks

Wenn Sie Ihren Webhook bearbeiten wollen, oder wenn Sie eine Fehlermeldung bekommen, nachdem Sie den Webhook-Link eingegeben haben, klicken Sie auf „Feldzuordnung“.



Prüfen Sie, ob alle Felder mit dem richtigen Namen verknüpft sind. Gibt es irgendwelche Felder im Formular, die Sie nicht verwenden? Geben Sie diesen das Label „Nicht zugeordnet“.