Das Versenden von Email Kampagnen ist ein einfacher Weg, um ein großes Zielpublikum zu erreichen. Das erstellen einer effizienten, attraktiven und deutlichen Kampagne hingegen ist etwas schwieriger. Es finden sich verschiedene Programme, die Ihnen genau dabei helfen möchten, eines davon ist Mailchimp.


Die Verbindung zwischen Teamleader und Mailchimp ist recht einfach: Teamleader synchronisiert Ihre CRM Kontakte und Firmen, gemeinsam mit Ihren vordefinierten Segmenten zu Mailchimp. Dort können Sie dann formschöne Kampagnen zu einer vordefinierten Gruppe Ihrer Datenbank schicken. Wir erklären Ihnen, wie das funktioniert:

  • Der Setup
  • Ein Segment für Mailchimp in Teamleader erstellen
  • Ein Segment von Teamleader zu Mailchimp synchronisieren
  • Eine Kampagne an die richtigen Leuten senden
  • Mailing Daten in Teamleader

Der Setup

  1. Erstellen Sie ein Konto bei Mailchimp.
  2. Nun müssen Sie eine leere Liste bei Mailchimp erstellen.
  3. Gehen Sie zu "Listen" und klicken Sie auf "Liste erstellen". Tragen Sie die notwendigen Informationen ein. Achten Sie darauf, dass diese Informationen für die Empfänger Ihrer Kampagnen sichtbar sind.
  4. Gehen Sie dann zu Teamleader und navigieren Sie zu Ihrem Namen in der rechten oberen Ecke und wählen dort "Integrationen".
  5. Klicken Sie auf "Entdecken" am oberen Ende Ihres Bildschirms.
  6. Suchen Sie nach "Mailchimp" im Suchfeld.
  7. Wählen Sie "Mailchimp" und klicken Sie "Hinzufügen".
  8. Tragen Sie Ihre Logindaten ein und klicken dann auf "Einloggen".
  9. Im folgenden Pop-Up wählen Sie Ihre gerade erstellte leere Liste.
  10. Klicken Sie auf "Speichern".

Herzlichen Glückwunsch! Mailchimp und Teamleader sind nun verbunden. Bitte achten Sie darauf, dass die Kontaktsynchronisation zwischen Teamleader und Mailchimp nur einseitig ist. Teamleader lässt es nicht zu eine Liste zu linken, in der sich bereits Kontakte aus Ihrem Mailchimpkonto befinden.


Ein Segment für Mailchimp in Teamleader erstellen

Hinweis: Teamleader synchronisiert all Ihre Kontakte und Firmen zu Mailchimp (solange diese eine gültige Emailadresse haben und sich nicht von Ihren Newslettern abgemeldet haben). Anschließend können Sie dann Segmente definieren, um ein Liste zu spezifizieren, an welche Sie gerne eine Emailkampagne schicken möchten.


Der Gebrauch von Segmenten erleichtert es, Ihre Kampagne an einen bestimmten Teil Ihrer Kontaktliste zu verschicken. Beispielsweise könnte es nun sein, dass Sie eine Kampagne an alle Kunden in Deutschland verschicken möchten.

  1. Erstellen Sie ein Segment basierend auf dem Parameter Emailadresse.
  2. Stellen Sie ein, dass dieses Segment in Campaign Monitor verfügbar ist. Teamleader synchronisiert dann dieses Segment.


Ein Segment von Teamleader zu Mailchimp synchronisieren

  1. Um Ihre Segmente das erste Mal zu synchronisieren, können Sie auf das Rotationssymbol im oberen schwarzen Balken klicken (wichtig: Sie müssen sich im CRM Modul befinden, um diese zu tun)


Hinweise

  • Die manuelle Synchronisierung muss lediglich beim ersten Mal geschehen. Sobald Sie zu einem späteren Zeitpunkt Kontakte hinzufügen, dann werden diese von Teamleader automatisch nachts synchronisiert. Sie haben natürlich die Möglichkeit den manuellen Sync zu starten, sollten Sie ein neu erstelltes Segment umgehend synchronisieren wollen.
  • Wenn Sie einen Eintrag in Mailchimp löschen und nicht in Teamleader, dann wird Teamleader diesen Kontakt beim nächsten Sync wieder erstellen.
  • Wenn Sie einen Eintrag in Teamleader löschen, in Mailchimp aber nicht, dann wird Teamleader diesen Kontakt beim nächsten Sync in Mailchimp löschen.


2. Sie werden benachrichtigt sobald die Synchronisierung beendet ist.

3. Um Ihre Segmente in Mailchimp sehen zu können, müssen Sie den folgenden Schritten folgen:

  1. Gehen Sie zu Ihrem Mailchimp Konto und wählen Sie "Listen".
  2. Wählen Sie die Liste, die Sie soeben erstellt haben.
  3. Am oberen Rand finden sich einen Anzahl Tabs. Wählen Sie "Subscribers verwalten".
  4. Beachten Sie, dass Ihre Segmente von Teamleader als "Gruppen" in Mailchimp angezeigt werden. Daher wählen Sie also "Gruppen" im Dropdown-Menü.
  5. Auf der rechten Seite haben Sie Möglichkeit auf "Gruppen anzeigen" zu klicken. Hier finden Sie alle Segmente, die Sie in Teamleader erstellt haben.


Eine Kampagne an die richtigen Leuten senden

Nachdem Ihr Konto verbunden ist und Ihr Kontakte synchronisiert sind, ist es nur noch ein kleiner Schritt, um Ihre Emails zu versenden.

  1. Gehen Sie zu Ihrem Mailchimp Konto.
  2. Wählen Sie "Kampagnen" in der Navigation am oberen Rand.
  3. Klicken Sie auf "Kampagne erstellen".
  4. Sie müssen dann die Art der Kampagne auswählen. Sie können lediglich Kampagnen der Art "Regular" verwenden. Wenn Sie "A/B testing" wählen, dann sind die Statistiken in Teamleader leer und es werden Ihnen lediglich die nicht möglichen Zustellungen angezeigt.

5. Nun geht es darum die Empfänger festzulegen. Wählen Sie "Gruppe oder neues Segment" und wählen Sie dann "Teamleader.contacts" oder "Teamleader.companies" von der Liste.

6. Wählen Sie Ihr Segment aus der Dropdown Liste

.

7. Um die Kampagne direkt an mehrere Segment zu schicken, fügen Sie mit einem Klick auf "Hinzufügen" eine weitere Regel hinzu und wiederholen Schritt 5.

8. Klicken Sie auf "Weiter". Nun können Sie Ihre Kampagne für die richtigen Teamleaderkontakte erstellen.

Mailing Daten in Teamleader

Was kommt nachdem Sie Ihre Kampagne verschickt haben? Teamleader sammelt einige Daten Ihre verschickten Kampagnen und synchronisierte diese in Ihr CRM. Sobald Sie den Link mit Mailchimp gelegt haben, finden Sie "Mailing" unter dem CRM Modul. Dort finden sich die kürzlich verschickten Kampagnen mit den folgenden Daten:

  • Gesamte Anzahl der Sendungen
  • Wie oft die Kampagne geöffnet wurde
  • Anzahl der Klicks
  • Anzahl der Kontakte, die sich von Kampagnen abgemeldet haben
  • Nicht mögliche Zustellungen

Im letzen Fall trägt Teamleader diese Emailadressen in eine Liste von "ungültigen Emails". Bei dieser Liste können Sie die Emailadresse bearbeiten (wenn Sie die korrekte Adresse wissen) oder Sie können diese aus Ihrer Datenbank entfernen.


Schauen Sie sich doch unser Video an!